Förderverein - Patientenclub-Besucherdienst e.V. Bamberg
Förderverein -Patientenclub-Besucherdienst e.V.Bamberg

DER VEREIN

Die Vorsitzende des Vereins ist Frau Heike Nofal.

 

Am 1. April 2003 haben Heike und El-Sayed Nofal aus einer privaten Initiative heraus den Förderverein Patientenclub-Besucherdienst e.V. gegründet.                                                                                                                                                         Studierende des Lehrstuhls für Klinische Psychologie und Psychotherapie, des Lehrstuhls für Andragogik (Erwachsenenbildung), des Lehrstuhls für Allgemeine Pädagogik  sowie des Lehrstuhls für Sozialpädagogik an der Fakultät Humanwissenschaften der Universität Bamberg waren maßgeblich an der Entstehung des Vereins beteiligt.

 

Am 19. Dezember 2012 hat der Bayerische Staatsminister für Umwelt u. Gesundheit Dr. Marcel Huber, MdL, Heike und El-Sayed Nofal die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste um die Gesundheit stellvertretend für den Förderverein Patientenclub-Besucherdienst e.V. verliehen. Nach Informationen des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit im Dez. 2012  ist der Verein in Oberfranken einer der mitgliedsstärksten dieser Art. ( Lessen Sie  die Pressemitteilung des Ministeriums im Dez. 2012. )

 

Der Patientenclub-Besucherdienst versucht auf verschiedensten Wegen, die Probleme der Patienten und Heimbewohner der Sozialstiftung Bamberg (SSB) aufzufangen: zum einen durch wöchentliche Café-Besuche, Spaziergänge und damit verbundene persönliche Gespräche, zum anderen durch materielle Unterstützung, etwa in Form von Kleiderspenden, Telefonkarten oder Zeitungen. Der Förderverein hat beispielsweise der Patientenbibliothek im Klinikum am Bruderwald viele neue Bücher geschenkt und die Musiktherapie der Psychosomatik mit Musikinstrumenten unterstützt. Außerdem spendete der Verein für die musikalische Reihe „Klassik am Samstag“ im Seniorenzentrum Antonistift/Bürgerspital.

 

Der Förderverein kooperiert mit Parteien, Krankenkassen, anderen Einrichtungen, Selbsthilfegruppen und Vereinen in Bamberg:                                  

Zum Beispiel mit der CSU Bamberg, DAK, Barmer GEK,; der Universität, dem Ärztlichen Kreisverband Bamberg, der katholischen und evangelischen Seelsorge (SSB), der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG), der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) der israelitischen Kultusgemeinde, dem Sozialdienst katholischer Frauen (SKF), OASE, CariThek, der Diabetiker Selbsthilfegruppe Bamberg, Selbsthilfegruppe für Zwangserkrankungen, Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bamberg, SOPHIA (für soziale Personenbetreuung, Hilfen im Alltag), dem Hospizverein, Pro Familia e.V., MPU-Verkehrshilfe, der Bayerischen Akademie für Suchtfragen (BAS), dem Landratsamt Bamberg (Gesundheitswesen), dem Migrationssozialdienst und dem Selbsthilfebüro der Arbeiterwohlfahrt (AWO).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© El-Sayed Nofal